+++  Eingeschränkter Regelbetrieb  +++     
     +++  Wichtige Informationen  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Schulbücher: Es gibt die Möglichkeit zur entgeltlichen Schulbuchausleihe. Die Schul­bücher können dann als „Paket" zu einem günstigen Preis für ein Schul­jahr ausgeliehen werden.

 

Schule in Niedersachsen: knapp und klar deutsch: https://mk-mail.nibis.de/mpressestellemk/broschuere_v15_nf_rz_web.pdf

arabisch, englisch, türkisch, Farsi: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/service/publikationen/mehrsprachige_publikationen/mehrsprachige-publikationen-146861.html

 

Schulelternrat: Die Vorsitzenden aller Klassenelternschaften und deren Stell­­ver­tre­ter bilden zusammen den Schulelternrat (SER).Nähere Infor­ma­ti­onen s. Flyer „Elternmitarbeit an unserer Schule“.

 

Schuljahresplaner: Seit dem Schuljahr 2018/2019 hat die Schule einen Schuljahresplaner eingeführt. Der Schuljahresplaner kostet mit Zuschuss durch den Schulförderverein 4,- € pro Kind. Im Schuljahresplaner finden Sie die Schulordnung, das Infektionsschutzgesetz, den Waffenerlass, die Stopp-Regel, die Einverständniserkläung für Fotos, Informationen zum Lehrerparkplatz, Antolin und Zahlenzorro sowie weitere wichtige Hinweise für Eltern. Im Wochenplan können Sie Infos über Mitarbeit und Anfertigung von Hausaufgaben erhalten und selber Informationen für die Lehrkraft notieren.

 

Schulobstprogramm: Seit dem Schuljahr 2014 /2015 nimmt die Grundschule Im Langen Feld am Schulobstprogramm teil. Alle Kinder erhalten täglich eine gesunde Portion Obst / Gemüse (Bio Obst und Gemüse siehe www.gemuesekiste.com ), welches in der Frühstückspause gegessen wird. Die Kinder helfen beim Waschen und Zubereiten der Früchte. Das Projekt wird vom Land Niedersachsen und der Europäischen Union finanziell gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.schulobst.niedersachsen.de/.

 

Schulordnung: Unsere Schule hat seit dem Frühjahr 2009 eine Schulord­nung. Da­rin sind Regeln auf­gestellt, die für ein positives Klima und ein freund­liches Mit­ein­an­der sorgen (siehe Homepage - Die Schule - Schulordnung).

 

Schulseelsorge: Seelsorge meint im weitesten Sinne die Sorge um die Seele. Dieses geschieht im persönlichen (Beratungs-) Gespräch und in der Hilfe in Lebensfragen. Auch wenn die Schulseelsorge ein Angebot der Landeskirche Hannover in der Schule ist, so steht sie allen Religionen und Konfessionen offen. Die Schulseelsorgerin berät sozusagen offen, in Toleranz und Akzeptanz anderen Glaubensrichtungen gegenüber. Alle Gespräche unterliegen der strikten Geheimhaltung. Unsere Schulseelsorgerin ist Frau Schmiesing. Sie erreichen Frau Schmiesing unter folgender e-mail Adresse, ,  zwecks Terminabsprache. Oder persönlich montags 12.00 Uhr im Raum V05 / Verwaltung.

 

Schulvorstand: An Grundschulen besteht der Schulvorstand zu jeweils 50 % aus Vertretern der Lehrkräfte sowie der Erziehungsberechtigten und dem Rek­tor. Nähere Informationen s. Flyer „Elternmitarbeit an unserer Schule“.

 

Schulweg: Die Eltern sollten vor dem 1. Schultag den Weg mit den Kindern ein­üben, auf Gefahren aufmerksam machen und sichere Überwege (Am­peln, Zebra­streifen usw.) wählen, auch wenn dieses einen Umweg bedeutet. Eine Hilfe dabei kön­nen die gelben Füße auf den Gehwegen sein, die jedes Jahr vor Einschulungs­beginn als Aktion „Sicherer Schulweg – gelbe Füße“ auf die Gehwege gedruckt wer­den.

 

Schwimm-/Sportunterricht: In der 3. Klasse haben die Kinder in einem Halb­jahr statt 2 Stunden Sportunterricht eine Doppelstun­de Schwimm­un­ter­richt im AquaLaatzium. Die Kinder fahren zusammen mit den Lehr­kräf­ten mit der Stadtbahn. Ziel des Schwimm­­unterrichtes ist es, dass alle Kinder am Ende der 3. Klasse schwim­men können.

 

Sekretariat: Frau Seemann: 0511-2200780, Montag – Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, zusätzlich Anrufbeantworter: Weiterleitung von Telefonaten (z. B. Ent­schul­digungen / bitte immer Namen des Kindes und Klasse angeben!  und Unfallmeldungen).

 

SiS: Seniorpartner in School. Schulmediation ist Konfliktlösung an Schulen.

Die Schulmediation ist eine Maßnahme zur

-akuten Konfliktregulierung zwischen Schülern.

-Gewaltprävention in der Schule.

-allgemeinen Verbesserung der Streitkultur und des Lernklimas durch Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz der Beteiligten.

Die Schüler lernen Handlungsalternativen als persönliche Strategie zur gewaltfreien Konfliktbewältigung einzusetzen.

 

Staatstheater Hannover: Seit Februar 2013 gibt es eine Kooperation der Grundschule Im Langen Feld mit dem Staatstheater Hannover. Alle Schülerinnen und Schüler besuchen zu sehr günstigen Konditionen während ihrer Grundschulzeit 2 mal im Schuljahr das Staatstheater (Oper, Ballhof u.a.) in Hannover. Der Kostenbeitrag beträgt pro Schuljahr und Schüler 10,-€.

 

Sozialarbeiterin: Frau Gellert begleitet Schülerinnen / Schüler mit persönlichen, schulischen und sozialen Konflikten und unterstützt sie u. a. bei dem Erwerb sozialer Kompetenzen. Eltern können sich bei schulischen und erzieherischen Fragen ebenfalls an Frau Gellert wenden. Frau Gellert vermittelt ggf. an Fachberatungsstellen. Sie ist täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr in der Schule zu erreichen. Tel: 220078-12 oder

 

Spielzeugausleihe: Im vom Schulhof aus zugänglichen Teil des Kellers verleihen 3. und 4.- Klässler mit Hilfe eines Nummern-Namessystems Spielzeug (z. B. Federball-, Tisch-, Tennisschläger und Bälle, Gummitwist, Springseile) für die Dauer der zwei großen Pausen.

 

Streitschlichter: Seit dem 1.2.2015 sind an unserer Schule Schülerstreitschlichter im Einsatz. Die Schülerstreitschlichter werden seit dem  Schulhalbjahr 2014 /2015 in freiwilligen AGs ausgebildet. Die Schülerstreitschlichter helfen den Mitschülerinnen und Mitschülern bei Auseinandersetzungen untereinander und beim Finden von Lösungen.